soziale Gruppenarbeit mit Kindern

Die Soziale Gruppenarbeit (§29 SGB VIII) im Rahmen der Hilfe zur Erziehung (§27 SGB VIII) ist ein gruppenpädagogisches, ambulantes Angebot der Jugendhilfe für Kinder, die Hilfe bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensprobleme benötigen.

Bei diesem Angebot handelt es sich um ein festes Gruppenangebot für ca. 5 Kinder in der Regel im Alter von 6-12 Jahren, das aus der Grundlage eines gruppenpädagogischen Konzepts ausdrücklich die Gruppe als Lernfeld betont. Ziel dieses Angebotes ist es, Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensprobleme bei Kindern auszugleichen und soziales Lernen zu ermöglichen. Durch die Gruppe soll dem Kind eine produktive Auseinandersetzung mit sich und der Umwelt ermöglicht sowie eine Alternative für die Freizeitgestaltung geboten werden. Durch die Einbeziehung von kinderspezifischen Themen in die pädagogische Arbeit werden neue Erfahrungen und Sichtweisen vermittelt.

Ziele der Sozialen Gruppenarbeit sind :

  • Vermittlung individueller und sozialrelevanter Handlungsfähigkeiten und Kompetenzen
  • Erlernen von Sozialverhalten in der Gruppe
  • Förderung von Konzentration und Ausdauer
  • Förderung des Selbstwertgefühles
  • Die Erarbeitung von Lösungsstrategien in Konfliktsituationen
  • Die Förderung von Beziehungsfähigkeit durch erlebnis- und freizeitpädagogisch orientierte Gruppenarbeit
  • Die Vermittlung von Erfolgserlebnissen zur Leistungsmotivation, Erfahren von Selbstsicherheit und Vertrauen 
  • Stärkung der erzieherischen Kompetenz der Eltern

Für die Betreuung der Kinder stellt die-flex-Erziehungshilfe ihre Räume und deren Ausstattung zur Verfügung. Die Leistungen werden von mindestens zwei pädagogischen Fachkräften von die-flex-Erziehungshilfe erbracht.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info OK